Gewaltprävention in der Praxis

Gewalt gegen Kinder und Jugendliche, alltägliche Regelverletzungen und Straftaten in der Gesellschaft stehen zu Beginn des Jahrzehnts im Zentrum öffentlichen Interesses. Gewalt in den Familien, den Medien und in der Gesellschaft wirkt auch in Institutionen wie Schulen, Vereinen und pädagogischen Einrichtungen hinein.

Diese Weiterbildung hat zum Ziel, aktuelle und praktische Methoden der Gewaltprävention kennenzulernen, auszuprobieren und sie als Multiplikator weiter zu vermitteln.

Inhalte

  • Vorstellung verschiedener Gewaltpräventionsmodelle
  • Klärungen und Standpunktsuche zu den Themen Konflikt und Gewalt
  • Methodeninput: Gewaltprävention und Selbstbehauptung
  • Methodeninput: Coolness- und Anti- Aggressivitäts-Training für gewaltbereite Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
  • Möglichkeiten der praktischen Anwendung und Umsetzbarkeit
  • Abschlussreflexion und Ausblick

Referentin

Catrin Wagner

Zielgruppen/Teilnahmevoraussetzungen

(Sport-)LehrerInnen, (Diplom-)SportwissenschaftlerInnen, Sportstudierende, TrainerInnen, (Sonder-)PädagogInnen, ErzieherInnen, Interessierte

Veranstaltungsort

Deutsche Sporthochschule Köln
Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln

TeilnehmerInnen

Max. 22 Personen

Termin

28.09.2019

Veranstaltungsdauer:   1 Tag
Samstag, 09:00 - 16:00 Uhr

Anmeldeschluss

Der Anmeldeschluss ist am 14.09.2019

Gebühren (Euro)

Teilnahmegebühr 145,00EUR
vergünstigte Teilnahmegebühr* 137,00EUR
DSHS-Studierendengebühr 128,00EUR
*= (NICHT DSHS) Studierende, Auszubildende, Arbeitssuchende, SpoHo.Net PLUS-Mitglieder (einjährige Mitgliedschaft)

Bescheinigung

Teilnahme

Anerkennung

Anerkennung

Verschiedene Sportfachverbände erkennen diese Weiterbildung als Fortbildung zur Lizenzverlängerung an. Bitte erkundigen Sie sich hierfür direkt bei Ihrem Verband. Dort bekommen Sie darüber hinaus auch detaillierte Informationen wie etwa zum Umfang der Anerkennung für Ihre Lizenzstufe.