Sportwissenschaftliche Theorie und Anwendungsfelder der Leistungsdiagnostik

Weiterbildungsmodul des M.Sc. Sportphysiotherapie

Das Weiterbildungsmodul Sportwissenschaftliche Theorie- und Anwendungsfelder richtet sich an Interessierte, die ihren beruflichen Horizont um das Feld der Sportwissenschaft mit ihren unterschiedlichen Facetten erweitern möchten.

Vor allem für Physiotherapeuten ohne einen ersten akademischen Abschluss bringt das Modul die Möglichkeit, sich im Bereich der Sportwissenschaft weiterzubilden und so fundierte sportwissenschatliche Expertise zu erlangen, um sich auf dem Arbeitsmarkt zu profilieren oder auch einen neuen Schwerpunkt in der eigenen Arbeit setzen zu können.

Inhalte

  • Trainingswissenschaft
  • Funktionelles Krafttraining
  • (Leistungs-)Physiologie
  • Testkriterien, Aussagekraft einfacher motorischer Tests
  • einfache und komplexe Verfahren der Ausdauerdiagnostik (Theorie und Praxis)
  • biomechanische Bewegungsanalyse
  • Laktatdiagnostik in Labor und Feld
  • Kraft-, Schnelligkeits- und Sprungkraftdiagnostik
  • Isokinetik und Diagnostikverfahren
  • qualitative Bewegungsbewertung und reale Trainingsbeobachtungen
  • sportwissenschaftliche Psychologie

Zeitliche Struktur des Moduls Sportwissenschaftliche Theorie- und Anwendungsfelder

Erstes Semester

Im ersten Block werden Grundlagen beeinflussender Wissenschaftsdisziplinen, bspw. der Biomechanik, Physiologie und Trainingswissenschaften im Verbund von theoretischen und praktischen Unterrichtseinheiten gelehrt. Hinzu kommen leistungsdiagnostische Grundlagen der Kraft-, Ausdauer- oder auch Schnelligkeitsdiagnostik. Darüber hinaus werden Leistungsaspekte verschiedener Sportarten sowie Testkriterien und deren Aussagekraft diskutiert und Maßnahmen zur Muskelentspannung durchgeführt. Bereits in dieser Phase werde diverse Einheiten als Verbund von Theorie und Praxis gelehrt. Erste Trainingsbeobachtungen verschiedener Sportarten behandeln den wichtigen Bereich der Bewegungsanalyse.

Zweites Semester

Der zweite Block behandelt die Anwendungsfelder der Sportwissenschaft. Verschiedene Möglichkeiten von Labor- und Feldtests sowie verschiedenste Bereiche der Leistungsdiagnostiken werden methodenkritisch durchgeführt und diskutiert. Isokinetische Analysen, Sprungkraftdiagnostiken, qualitative motorische Bewegungsbewertungen, Stabilisationstrainingsmaßnahmen und die Anwendung computergestützter Analyseprogramme aus den Wissenschaftsbereichen werden in Zusammenhang mit den unterschiedlichen Messverfahren behandelt. Auch im zweiten Block orientiert sich das methodische Vorgehen am engen Verbund aus Theorie und Praxis. Leistungsdiagnostiken und motorische Tests sind vom angeleiteten bis hin zum eigenständigen Arbeiten geplant. Reale Trainingsbeobachtungen weiterer Sportarten runden das Semester ab.

Drittes Semester

In einem dritten Block werden der wichtige Pfeiler der Sportpsychologie sowie die erforderlichen Prüfungen zum Abschluss des Moduls durchgeführt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der praxisorientierten und eigenständigen Vertiefung der erworbenen Kenntnisse und des Wissensstandes, um Wissenschaftspraxis und Forschung eng miteinander zu verbinden. Hierzu werden u.a. Anforderungsprofile verschiedener Sportarten sowie zugehörige Trainingsplanung diskutiert und exemplarisch besprochen, um die anschließende mündliche Prüfung des Moduls vorzubereiten. Durch eine erfolgreiche mündliche Prüfung als Abschluss erhält der Teilnehmer das Zertifikat der Deutschen Sporthochschule Köln mit den ausgewiesenen Credit Points nach ECTS in Höhe von 15 CP.

Referenten

Prof. Dr. Klaus Baum
Dr. Oliver Bloch
Dr. Axel Knicker
Malte Krüger
Werner Mickler
Boris Gutmann
Daniel Hoffmann
Tobias Alt
Simon Gavanda
Lars Heinke

Zielgruppen/Teilnahmevoraussetzungen

Abgeschlossenes Hochschulstudium oder Nachweis des Erwerbs der erforderlichen Eignung im Beruf (Beispielsweise: Anerkennung der Ausbildung zur/m PhysiotherapeutIn, KrankengymnastIn, SporttherapeutIn).

Qualifikationsnachweise (wie eine erfolgreich absolvierte Ausbildung zur/m PhysiotherapeutIn) müssen der Anmeldung beigefügt werden!
Bitte reichen Sie:
- das Anmeldeformular
- einen tabellarischen Lebenslauf sowie ein kurzes Motivationsschreiben (jeweils mit Schwerpunkt Sportbezug)

zur Bewerbung um eine Teilnahme bei der Stabsstelle

Universtäre Weiterbildung
Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln

ein.

Berufsfelder

  • Physiotherapie- oder Medizinzentren mit Schwerpunkt Sport
    (öffentliche und private Rehabilitationszentren und Kliniken, …)
  • Olympiastützpunkte des Deutschen Olympischen Sportbundes
    (OSP Berlin, OSP Stuttgart,…)
  • Spitzensport(fach-)verbände
    (Deutscher Tennisbund, Radsportlandesverbände, DLV,…)
  • Profisporteinrichtungen
    (Handball- oder Fußballbundesligavereine, …)
  • Selbständigkeit mit Schwerpunkt Sportphysiotherapie
Den Absolventen und Absolventinnen des Moduls eröffnen sich innerhalb des Leistungs- und Spitzensports interessante Berufsperspektiven. Zusätzlich erhalten Sie einen ersten Einblick sowohl für den akademisch-wissenschaftlichen als auch für den gesellschaftsbezogenen Arbeitsmarkt.

Veranstaltungsort

Deutsche Sporthochschule Köln
Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln

TeilnehmerInnen

Max. 10 Personen

Termin

Genaue Informationen zu den Ausbildungszeiten und dem Lehrplan des Jahrgangs 2018 erhalten Sie gerne auf Nachfrage. Melden Sie sich hierzu bitte per EMail/Telefon bei uns!

Gebühren (Euro)

Teilnahmegebühr 2.560,00 EUR
vergünstigte Teilnahmegebühr* 2.560,00 EUR
DSHS-Studierendengebühr 2.560,00 EUR

Bescheinigung

Zertifikat (85% Anwesenheit verpflichtend)

Anerkennung

Anerkennung

Anerkennung von insgesamt 15 Credit Points gemäß European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS).

Das Modul enthält zwei Prüfungen (Klausur sowie mündlich-praktische Prüfung), welche beide erfolgreich abzuschließen sind, um eine entsprechende Anerkennung und damit das Zertifikat der Deutschen Sporthochschule zu erlangen.

Folgende Sportfachverbände erkennen unsere Weiterbildung Sportwissenschaftliche Theorie- und Anwendungsfelder als Fortbildung zur Lizenzverlängerung an (Umfang der Anerkennung obliegt dem Verband):

Für weitere Informationen zum Umfang der Anerkennung für Ihre Lizenzstufe kontaktieren Sie bitte den jeweiligen Verband.

Kontakt