Gendoping - Doping 2.0

Wenn sportliche Leistungen erbracht werden, gilt prinzipiell die Unschuldsvermutung. Dennoch wird in regelmäßigen Abständen Dopingmissbrauch im Leistungssport aufgedeckt und der Öffentlichkeit über eine kritische, moralisierende oder teilweise skandalisierende Berichterstattung kommuniziert – rechtlich längst verboten, dennoch vermeintlich legitim – dabei geht es um Betrug, fehlende Fairness und natürlich Gefahr für Leib und Leben.
Welche Rolle der Gebrauch von Gendoping im Sport spielt, bleibt höchstens Randnotiz. Getreu dem Motto „Höher, Schneller, Weiter“ gilt es, körperliche Grenzen zu verschieben. Auch mittels moderner Methoden wie (Gen-)Doping?
Diese eintägige Weiterbildung hat zum Ziel, den (Gen-)Doping-Diskurs an der Schnittstelle von Wissenschaft, Sportpraxis und Gesellschaft aus einer ethischen, rechtlichen und naturwissenschaftlichen Perspektive zu diskutieren. Sie erwerben praktisches und theoretisches Wissen, entlang eines bewährten Präventionskonzepts, dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekt „Aktionsprogramm Gentechnologie im Leistungssport“ (AGIL).
Über eine interdisziplinäre Wissensvermittlung erweitern Sie Ihre Reflexionskompetenzen, um kenntnisreich die Urteilsbildung Ihrer jugendlichen und erwachsenen AthletInnen (SchülerInnen) gegenüber dem Thema (Gen-)Doping zu fördern.

Inhalte

  • ethische, rechtliche und wissenschaftliche Grundlagen
  • Kennenlernen legaler/illegaler Anwendungsbereiche
  • Nachweisbarkeit von Dopingmitteln
  • Unterschiedliche Perspektiven auf das Doping-Problem
  • Plenumsdiskussion
  • Führung durch das Doping-Labor der DSHS Köln

Referenten

Dr. phil. Annika Steinmann
Marcel Scharf

Zielgruppen/Teilnahmevoraussetzungen

LehrerInnen, TrainerInnen, ÜbungsleiterInnen, Anti-Doping-Beauftragte

Veranstaltungsort

Deutsche Sporthochschule Köln
Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln

TeilnehmerInnen

Max. 25 Personen

Termin

Veranstaltungsdauer:   1 Tag
09.06.2017, Freitag, 10.00 - 14.00 Uhr

Gebühren (Euro)

Teilnahmegebühr 83,00 EUR
vergünstigte Teilnahmegebühr* 78,00 EUR
DSHS-Studierendengebühr 73,00 EUR

Bescheinigung

Teilnahme

Anmeldeschluss

Der Anmeldeschluss ist am 26.05.2017

Anerkennung

Anerkennung

Folgende Sportfachverbände erkennen unsere Weiterbildung Gendoping - Doping 2.0 als Fortbildung zur Lizenzverlängerung an (Umfang der Anerkennung obliegt dem Verband):

Für weitere Informationen zum Umfang der Anerkennung für Ihre Lizenzstufe kontaktieren Sie bitte den jeweiligen Verband.

Veranstaltung nicht mehr buchbar

Bitte wählen Sie einen anderen verfügbaren Termin. Weitere Termine finden Sie in Kürze an dieser Stelle.