Wissenschaft braucht Öffentlichkeit

Forschungsergebnisse erfolgreich kommunizieren heißt Forschung sichern. Neben dem steigenden Legitimationsdruck gegenüber der Öffentlichkeit müssen Wissenschaftler heute oftmals Drittmittelgeber gewinnen, um ihre Arbeit zu finanzieren. Dazu ist es notwendig, wissenschaftliche Erkenntnisse verständlich aufzubereiten. Journalisten können hier unterstützen – deshalb werden die Teilnehmenden dieses Workshops trainieren, wie sie ihre Arbeit Medienvertretern gegenüber richtig in Szene setzen und wie sie zu einem gerne gefragten und oft zitierten Gesprächspartner für Journalisten werden. Dazu werden die Teilnehmenden unter anderem aussagekräftige Pressemitteilungen schreiben und Interviews vorbereiten.

Inhalte

  • Notwendigkeit von Medienarbeit
  • Nachrichtenfaktoren
  • Kontaktpflege zu Journalisten
  • Pressemitteilungen schreiben
  • Darstellungsformen im Wissenschaftsjournalismus
  • Experteninterviews vorbereiten

Referentin

Insa van den Berg

Zielgruppen/Teilnahmevoraussetzungen

WissenschaftlerInnen, Dozierende, Pressewarte, Post-DoktorandInnen, Promotions- und Masterstudierende

Veranstaltungsort

Deutsche Sporthochschule Köln
Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln

TeilnehmerInnen

Max. 10 Personen

Termin

Veranstaltungsdauer:    1 Tag
20.10.2017, Freitag, 09.30 - 15.30 Uhr

Gebühren (Euro)

Teilnahmegebühr 155,00 EUR
vergünstigte Teilnahmegebühr* 155,00 EUR
DSHS-Studierendengebühr 155,00 EUR
*= (NICHT DSHS) Studierende, Auszubildende, Arbeitssuchende, SpoHo.Net PLUS-Mitglieder (einjährige Mitgliedschaft)

Bescheinigung

Teilnahme

Anmeldeschluss

Der Anmeldeschluss ist am 25.08.2017

Anerkennung

Die Veranstaltung ist im Umfang von 6 AE im Rahmen des Erwerbs von Schlüsselkompetenzen auf das Zertifikat „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“ in NRW anrechenbar.