Problemfeld Doping und Sport

Grundlagen und Informationsquellen für AusbilderInnen

Inhalte

I. Einführung

  • Definition: Was ist Doping?
  • Verbotene Substanzklassen: Wirkungen und Nebenwirkungen unter besonderer Berücksichtigung der Anabolika
  • Doping im Freizeitsport und Schwarzmarktprodukte
  • Aufbau des Dopingkontrollsystems
II. Analytik/Labor
  • Laborführung
  • Vorstellung einer Dopingkontrolle
  • Analytische Bestimmung anhand eines ausgewählten Beispiels synthetischer Anabolika; hier: Metandienon, ein Strukturanaloges von Testosteron
III. Informationsbeschaffung und Diskussion
  • Vorstellung von Informationsmaterial zur Dopingproblematik und -aufklärung
  • Diskussion und Abschluss

Referenten

Prof. Dr. Wilhelm Schänzer
Michael Sauer

Zielgruppen/Teilnahmevoraussetzungen

LehrerInnen, Personen mit sportwissenschaftlichem Studium, SportlerInnen, Athletinnen und Athleten, TrainerInnen, ÜbungsleiterInnen

Veranstaltungsort

Deutsche Sporthochschule Köln
Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln

TeilnehmerInnen

Max. 20 Personen

Termin

-Veranstaltungsdauer:    1 Tag
13.02.2017, Mittwoch,13.00 - 18.00 Uhr

Gebühren (Euro)

Die Veranstaltung ist kostenfrei

Bescheinigung

Teilnahme

Anerkennung

Anerkennung

Veranstaltung nicht mehr buchbar

Bitte wählen Sie einen anderen verfügbaren Termin. Weitere Termine finden Sie in Kürze an dieser Stelle.